Physio-Kurse zur Fort- und Weiterbildung

 

Physiotherapeuten finden auf dem Sektor der Fort- und Weiterbildung bei den Instituten CCS-Konzept®, Arbeitsgemeinschaft Manuelle Therapie und Physio-Akademie interessante Kursangebote. Die Referentin Elke Schulze unterrichtet Spezialisierungskurse in der Therapie Craniocervicaler Syndrome (CCS) und in der Manuellen Therapie. Erläuterungen finden Sie auf dieser Seite weiter unten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Inhouse-Schulungen für Ihre Physiotherapie-Praxis zu buchen. Wir sprechen die Inhalte individuell ab. Schreiben Sie an: elke@schulze-suro.de

 

 

Fortbildungsreihe zu Craniocervicalen Syndromen (CCS)

 

In der Fortbildung zum Spezialisten für Craniocervicale Syndrome, dem CCS-Therapeut, erwerben Sie die Kompetenz, komplexe Funktionsstörungen in der craniocervicalen Region wie Kopfschmerzen, Schwindel, Craniomandibuläre Dysfunktion, Tinnitus, Nacken- oder Schulterbeschwerden umfassend zu untersuchen und zu behandeln.

Nach Absolvierung aller notwendigen Module aus der CCS-Fortbildungsreihe haben Sie sich als Physiotherapeut auf dem Gebiet craniocervicaler Beschwerdebilder spezialisiert. Eine anschließende Prüfung  dient dazu, sich als Spezialist durch den Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e. V. zertifizieren zu lassen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat CCS-Therapeut und wir nehmen Sie auf unserer Webseite CCS-Konzept® in der CCS-Therapeutenliste auf.

 

 

Ein kompetentes Expertenteam aus Instruktoren und Dozenten der Fachrichtungen Manuelle Therapie, Craniosacrale und Strukturelle Osteopathie und Neuroanatomie, ergänzt durch eine ärztliche Fachberatung, entwickelte dieses wissenschaftlich fundierte und erfolgreiche Weiterbildungskonzept, das CCS-Konzept®.

Der Unterrichtsschwerpunkt von Elke Schulze liegt in der Lehre der physiotherapeutischen Differenzial-Diagnostik und dem Management von Kopfschmerz- und Schwindelbeschwerden. Die Kurse „Symptomkomplex Kopfschmerz–Schwindel“, SKS I und SKS II sind Module innerhalb des CCS-Konzepts® und erklären Kopfschmerzarten, Schwindelformen sowie deren Entstehungsmechanismen. Sie vermitteln umfassend effektive Untersuchungen und Behandlungen.

Weitere Informationen unter:

https://www.physio-akademie.de/zertifikate-weiterbildungen/ccs-therapeut

 

Fortbildungsreihe "Zertifikat Manuelle Therapie"

 

Das Zertifikat in Manueller Therapie qualifiziert Physiotherapeuten zur strukturierten Untersuchung und Behandlung von Patienten mit Beschwerden des Bewegungssystems. Weit über 80% der typischen Patienten in physiotherapeutischen Praxen klagen über diese Art Beschwerden.

Mit viel Engagement und seit mehr als 25 Jahren unterrichtet Elke Schulze im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Manuelle Therapie (Deutscher Verband für Physiotherapie e. V.) und der Physio-Akademie gGmbH in Wremen (Wissen­schaft­liches Institut des Deutschen Verbandes für Physiotherapie e.V.) Berufskollegen bis zum Zertifikat in Manueller Therapie. Dieses berechtigt Sie, die entsprechende Position mit den Krankenkassen abzurechnen.

 

In der Übersicht besteht die Weiterbildung aus:

 

  • OW I -  Obere Extremität-Wirbelsäule | 4 Tage
  • OW II -  Obere Extremität-Wirbelsäule | 4 Tage
  • OW III -  Obere Extremität-Wirbelsäule | 4 Tage
  • UW I -  Untere Extremität-Wirbelsäule | 4 Tage
  • UW II -  Untere Extremität-Wirbelsäule | 4 Tage
  • Theoriekurs | 3 Tage
  • MFT -  Krankengymnastik am Gerät | 5 Tage
  • Abschlusskurs | 4 Tage
  • Prüfungskurs | 4 Tage
  • Zertifikatsprüfung

 

Weitere Informationen zur Weiterbildung Manuelle Therapie finden Sie unter:

https://www.ag-manuelle-therapie.de/kurse/zertifikat-mt
https://www.physio-akademie.de/zertifikate-weiterbildungen/manuelle-therapie